NOVEMBER 2015 - MALERARBEITEN IN DER KIRCHE

Die Zeit hinterließ ihre Spuren in unserer Kirche und um diese wieder im frischen Glanz erstrahlen zu lassen wurde ein Fachmann mit  Malerarbeiten beauftragt.

Nach einer Besichtigung und Begutachtung des Kirchenraumes von Fachleuten des Bauamtes der Erzdiözese Wien, konnte die Firma Brenner aus Eckartsau Mitte November mit dem neuen Anstrich  der Kircheninnenräume, der Sakristei und dem Stiegenaufgang zum Chor beginnen. Nach zehntägiger Arbeit und mehreren Stunden Reinigungsarbeiten  von freiwilligen Helferinnen, konnten rechtzeitig zur Adventzeit  die Pforten wieder geöffnet werden. Die Kosten der Malerarbeiten betrugen ca. Euro 7.000,--      

 

                                                  VORHER

 

                          

 

                                        

 

                          

 

 

                                                NACHHER

 

                         

 

                         

 

                         

 

 

**********

 


4. DEZEMBER 2015 - PUNSCHSTAND


Bei einer für Dezember eher ungewöhnlichen Tageshöchsttemperatur von 13 Grad lud die Feuerwehr zum jährlichen Punschtrinken ins Feuerwehrhaus ein. Zahlreiche Besucher aus Wagram und den umliegenden Orten folgten der Einladung und verbrachten bei Punsch, Glühwein, Speck- und Aufstrichbroten sowie Mehlspeisen einen geselligen Adventabend.

 

 

                          

                                       v.l.n.r.: Thomas Suritsch, Christoph Unger, Christoph Stoick

                          


                          


                          

                       v.l.n.r.: Sabine Egerer, Andreas Schmol, Rudi Egerer, Alfred Suritsch

 

                         

                                    v.l.n.r.: Walter Novacek, Alfred Horak aus Orth, Gusti Steiger

 

**********

 

30. OKTOBER 2015 - STRIEZELWÜRFELN


Wie jedes Jahr vor Allerheiligen fand  auch heuer wieder das traditionelle Striezelwürfeln statt. Gewürfelt wurde wie immer in 2 Gruppen, 13 Personen (Pensionisten)  im Dachgeschoß und 13 Personen in der Küche des Feuerwehrhauses. Gespielt wurde um insgesamt 60 Striezel und fast jeder der Mitspieler konnte zumindest einen, wenn nicht sogar mehrere von den süßen Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen. Da spielen auch hungrig und durstig macht, wurden alle mit Würstel, Aufstrichbroten und Getränken von den Mitgliedern der Feuerwehr bestens versorgt.

 

 

                         

 

                         

 

                         

 

                         

                                              Walter Novacek

                         

                          v.l.n.r.: Walter und Marianne Novacek, Martha Steiger, Susanne Prem

                         

 

              

**********

 

 

SEPTEMBER 2015 - STRASSENSPERRE


Da auf den Straßenabschnitten "Kreuzung bis Waage" und "Kreuzung bis Kirche" der Belag abgefräst und mit einem Feinbelag versehen wurde, war die Zu- bzw. Durchfahrt für den Verkehr für mehrere Tage gesperrt.

 

**********

 

3. SEPTEMBER 2015 - BEGRÄBNIS


Heute wurde Frau Anna Egerer, welche am 25. August im 94. Lebensjahr verstorben ist, nach Abhaltung einer feierlichen Begräbnismesse im Familiengrab zur letzten Ruhe bestattet.

 

**********

 

REKORDSOMMER 2015


Wir genoßen oder litten unter einem - je nach persönlicher Befindlichkeit - Sommer der Rekorde und dieser wird somit als einer der heißesten seit Beginn der 248jährigen meteorologischen Aufzeichnungen in die Messgeschichte  eingehen. Zusammengefaßt gab es im Juli und August, sowie auch noch am 1. September insgesamt 38 Hitzewellentage mit bis zu 38 Grad.

 

**********

 

15. AUGUST 2015 - RADRÄTSELWANDERTAG

 

35 Grad im Schatten und  drückende Schwüle konnten 44 sportliche Radler nicht abhalten an unserem Radrätselwandertag, organisiert von der Dorferneuerung, teilzunehmen. Nach Erhalt eines Teilnahmescheins machten sie sich auf die 12 km lange Tour, bei der an verschiedenen Stationen rund um Wagram Fragen zu beantworten und Aufgaben zu erfüllen waren. Die Route führte über die "Uhuhütte" ins "Gangerhölzl", bei der "Heisler" Kapelle gab es eine Labstelle mit erfrischenden Getränken, danach führte der Weg weiter zum Eckartsauer Schloß und über das "Lange Wasser" gings zurück zum Feuerwehrhaus. Dort konnte man sich bei kalten Getränken, gegrillten Köstlichkeiten und Mehlspeisen stärken und sich unter die bereits ca. 50 anwesenden, nicht mitradelnden Gäste gesellen. Nach der Siegerehrung - auf Platz 1 Egerer Sabine, auf Platz 2 Schmol Manuel und Wunderl Gabi, sowie auf Platz 3 Buresch Irene - gab es eine Tombola mit schönen Preisen und ein gemütliches Beisammensitzen bis in die späten  Abendstunden.

 

                         

                          v.l.n.r.: Egerer Sabine und Nina, Schmol Andreas und Manuel

                         

 

                         

 

                         

 

                         

                                                                   Unger Christian

                         

                                         Stoick Susanne und Johann

                               

 

                         

                                 v.l.n.r.: Stoick Johann und Egerer Rudolf sen.

                         

                                            Die Grillmeister: Schmol Thomas, Suritsch Ferdinand

                         

                                              Bgm. Makoschitz Rudolf

                         

                            v.l.n.r.: Gruber Alina aus Gmunden und Buresch Lena

                         

 

                         

 

                         

 

                         

                                           v.l.n.r.: Buresch Erna, Rögner Dominik, Novy Anna

                         

                                  v.l.n.r.: Fr. Thaller aus Eckartsau, Egerer Rudolf, Schmol Hermann

                         

                  v.l.n.r.: Schmol Andreas, Stoick Johann, Schmol Renate, Stoick Susanne

                         

 

                         

 

                         

           v.l.n.r.: Schmol Manuel, Buresch Irene, Wunderl Gabi, Egerer Sabine, Unger Christian

                         

 

                         

                   v.l.n.r.: Suritsch Alfred, Gruber Alina, Buresch Lena, Schmol Manuel

                         

 

                         

 

 

 **********

 

12. AUGUST 2015 - BEGRÄBNIS

 

Heute wurde Frau Hofer Ingeborg, die am 3. August im 82. Lebensjahr verstorben ist, beerdigt.


**********

 

JUNI 2015 - DORFSTAMMTISCH


Der von Bgm. Rudolf Makoschitz eingeführte Dorfstammtisch, bei dem die Bevölkerung über Vorhaben und Tätigkeiten im Gemeindegebiet informiert wird, war auch heuer wieder gut besucht. Bgm. Makoschitz berichtete unter anderem über die geplante Sanierung des Hochwasserschutzdammes, der bei dem letzten großen Hochwasser nur mit Mühe und Not unser Dorf vor den Wassermassen geschützt hat. Pfarrgemeinderätin Olga Buresch berichtete über notwendige Malerarbeiten in unserer Kirche und über die finanzielle Situation dieser.

 

**********

 

 

7. JUNI 2015 - FLOHMARKT

 

Ein perfekter Sommertag machte den 8. Wagramer Flohmarkt, veranstaltet vom Dorferneuerungsverein,  zu einer gelungenen, gut besuchten Veranstaltung.

Ab 6 Uhr morgens bauten 28 Aussteller, so viele wie noch nie (davon 6 aus Wagram),  ihre Stände auf und boten den vielen Besuchern aus Nah und Fern ihre Waren an.

Am Stand der Dorferneuerung gab es Würstel, Mehlspeisen, Kaffee und erfrischende Getränke und so herrschte bis ca. 13 Uhr ein gemütliches Beisammensitzen und  reges Treiben rund um den Kirchenplatz.

 

 

                          

                                                          v.l.n.r.: Hoda Gabi mit Mama

                        

 

                           

                                                    v.l.n.r.: Schmol Olga, Buresch Florian


                        

                                                                       Buresch Olga


                                      

                                                            rechts: Frenzel Hans aus Pframa


                                   

                                                                           Suritsch Alfred


                             

                                                                           Schmol Olga

                          

                         v.l.n.r. Suritsch Evelyn, Suritsch Elisabeth, Reinisch Melitta, Unger Christian

 

**********

 

25. MAI 2015 - FAHRZEUGWEIHE

 

Bei der in Kopfstetten stattfindenden Pfingstwallfahrt und Fahrzeugweihe wurde in Anwesenheit von Feuerwehrkommandant August Steiger, Stellvertreter Franz Windisch, Patin Karin Unger und weiteren Feuerwehrkameraden das neue Auto der Wagramer Feuerwehr geweiht.

 

                          

 

                          

                                 v.l.n.r. Kern Christian, Steiger Gustav, Unger Karin, Windisch Franz



**********

 

24.MAI 2015 - PFINGSTTURNIER

Trotz zum Teil starker  Regenfälle der vergangenen Tage und einer nicht zuviel versprechenden  Wetterprognose konnte am Sonntag das Pfingstturnier der Feuerwehren stattfinden. Veranstalter war die Feuerwehr Pframa und die Wagramer Fußballer konnten zwar ihren 1. Platz vom Vorjahr nicht mehr verteidigen, haben aber mit dem diesjährigen 3. Platz ein schönes Ergebnis erzielt.

 

                           

 

                           

                                                                     links: Buresch Jürgen

 

                           

 

**********

 

12. MAI 2015 - GEDENKSTEINRENOVIERUNG

 

Aus Dankbarkeit, dass  bei der Entzündung einer Getreidegabe "nur" die Scheune und nicht das Wohnhaus abgebrannt ist, ließen Martin und Magdalena Stummvoll (ehemalige Eigentümer von  Haus Nr. 11) im Jahr 1896 außerhalb von Wagram, Richtung Straudorf,  ein Kreuz errichten.

Die Zeit hinterließ ihre Spuren und der Familie Rudolf Niklas war es ein Anliegen, dieses Gedenkkreuz renovieren zu lassen. So erstrahlt es jetzt im neuen Glanz und wurde heute im Zuge der Bittprozession von Pfarrer Neidhart, begleitet von vielen Wagramer, Wagramerinnen und Besuchern aus umliegenden Orten geweiht.

Anschließend lud Familie Niklas zu einem gemütlichen Abendausklang bei Würstel und Getränken im Feuerwehrhaus ein.

 

                                                          Vorher

                 

 

                                                            Nachher

 

                                

     v.l.n.r.: Niklas Rudolf jun. Niklas Markus, Pfarrer Neidhart, Niklas Helene, Windisch Franz, Niklas Rudolf sen.


                                

 

                                

 

                                

 

                                                          v.l.n.r.: Lehnert Franz, Novacek Walter


                                         

                                                                      rechts: Niklas Helene


**********

 

3. MAI 2015 - FLORIANIFEIER

 

Bei ungemütlich kaltem und regnerischen Wetter fand am Sonntag, dem 3. Mai, veranstaltet von der Wagramer Feuerwehr,  die Florianifeier mit anschließender Weihe des neuen Feuerwehrautos statt.

Trotz leichten Regens nahmen neben den Dorfbewohnern zahlreiche Feuerwehren und Gäste aus den umliegenden Ortschaften an der Prozession zur Florianikapelle und der anschließenden Messe, zelebriert von Pfarrer Neidhart und Diakon Ruznak teil.

Im Anschluß wurde in einer feierlichen Zeremonie das neue Feuerwehrauto gesegnet und geweiht. Die Patenschaft übernahm Karin Unger, deren Name nun das Feuerwehrauto ziert.

Nach den offiziellen Feierlichkeiten wurden die Besucher in den Räumen des Feuerwehrhauses mit Schnitzel, Kotletts und den köstlichen Mehlspeisen der Wagramer Frauen bestens versorgt.

Um 14 Uhr fand eine Verlosung mit schönen Preisen statt. Bei einem Schätzspiel sollte das Gewicht der Tragkraftspritze inklusive Rollcontainer und Zubehör geschätzt werden. Das Gewicht von 296 kg wurde von Herrn Hermann Schmol aus Wagram, er bekam einen Geschenkkorb als 3. Preis, einer Besucherin aus Eckartsau, sie erhielt eine Angelrute als 2. Preis und einer Besucherin aus Pframa, die sich über den Hauptpreis, einen Wellnessgutschein freuen konnte, erraten.

 

                      

 

                      

 

                       

 

                       

 

                       

 

**********

 

30. APRIL 2015 - MAIBAUMAUFSTELLEN

 

Wie jedes Jahr schmückt auch heuer wieder ein prächtig geschmückter Maibaum unser Dorf. Traditionsgemäß von den Burschen aufgestellt, nahmen auch diesmal wieder, trotz kaltem und windigen Wetter,  viele Wagramer und Wagramerinnen daran teil. Mit heißer Wurst und Getränken konnten sich die Besucher stärken und einem geselligen Beisammensein bis in die späten Abendstunden stand nichts im Wege. Um ein Umschneiden des Maibaumes von auswärtigen Burschen zu verhindern, wurde dieser bis in die frühen Morgenstunden bewacht.

 

                      

 

                      

 

                      

 

                      

 

                      

 

                           

 

**********

 

 

21.MÄRZ 2015 - FRÜHJAHRSPUTZ

 

Rund ums Dorf wurden am Samstagvormittag Müll und Abfall eingesammelt. 14 freiwillige DorfbewohnerInnen fanden sich ein und haben ca. 10 große Müllsäcke mit Abfall befüllt, die dann ordnungsgemäß entsorgt werden konnten.

Nach getaner Arbeit gab es ein gemütliches Beisammensein bei einer Jause.

 

                                 

 

                          

 

                          

 

                          

 

                          

 

**********

 

6.MÄRZ 2015 - BEGRÄBNIS

 

Frau Katharina Heiss, welche  am 21. Februar im 76. Lebensjahr verstarb,  wurde heute nach Abhaltung einer feierlichen Messe im Ortsfriedhof zur letzten Ruhe geleitet.

 

**********

 

 

27. FEBRUAR 2015 - DIAVORTRAG ISRAEL

 

Herr und Frau Schöberl aus Witzelsdorf berichteten im Feuerwehrhaus über ihre Reise nach Israel. Mit zahlreichen Bildern und Erzählungen konnte den Wagramer und Wagramerinnen sowie einigen Interessierten aus den umliegenden Orten (insgesamt ca. 22 Personen) dieses interessante Land nähergebracht werden.

Im Anschluß präsentierte Herr Schöberl Foto von seiner Diakonweihe im Wiener Stephansdom.

Da zeitgleich der Wagramer Sparverein stattfand, konnten sich die Besucher bei Broten, Mehlspeisen und Getränken stärken.

 

                           

 

                           

 

                           

 

                           

 

**********

 

24. JÄNNER 2015 - STRÄUCHERSCHNITT

 

Am Samstagvormittag lud der Dorferneuerungsverein die Bevölkerung aus Wagram zum Schneiden und Auslichten der Sträucher auf den öffentlichen Plätzen ein. 7 Freiwillige kamen dem Aufruf nach und bis kurz vor Mittag waren die Arbeiten zur Zufriedenheit aller erledigt.

 

                         

 

                         

 

                         

 

                         

 

**********

 

 

23.JÄNNER 2015 - SPARVEREIN

 

Der Sparverein beginnt wieder und die WagramerInnen und auch auswärtige Sparer können wöchentlich ihre Ersparnisse einzahlen. Auch die allseits beliebte Feuerwehrküche öffnet wieder ihre Pforten und so gibt es jeden Freitagabend bei Aufstrichbroten, Mehlspeisen und Getränken ein gemütliches Beisammensein und die begehrten Kartenspielerrunden.

 

                         

                         Die Kassierinnen v.l.n.r.: Olga Buresch und Alexandra Windisch


                               

                                          v.l.n.r. Anna Novy, Lehnert Maria, Niklas Markus

                                      

                                      

                             v.l.n.r.: Egerer Erna, Wernisch Poldi, Buresch Erna, Windisch Marta


                                      

                                          Die Kartenspieler v.l.n.r. Egerer Rudolf, Kern Paul


                                      

                                  Die Kartenspieler v.l.n.r.: Schmol Hermann, Mayer Leopold

 

                       

                                              links stehend: Terp Ludwig

 

**********

 

10. JÄNNER 2015 - FEUERWEHRBALL

 

Am Samstag, dem 10. Jänner fand der Feuerwehrball im Gasthaus Kramreiter in Eckartsau statt. Zur großen Freude der Veranstalter kamen um die 160 Besucher, die bis in die frühen Morgenstunden mit dem Musikerduo "Omega Music" das Tanzbein schwingen konnten. Ein Highlight war wieder die Mitternachtstombola, bei der neben vielen Geschenkkörben auch schöne Sachpreise verlost wurden. Wegen der anhaltend  guten Stimmung, traten viele der Besucher, bestimmt mit dem Gefühl, eine schöne Ballnacht erlebt zu haben, erst weit nach Mitternacht die Heimreise an.